HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN UND WISSENSWERTES

zu Ihrer Entscheidung für die beste Bodenleiter.
Pro Jahr verletzen sich im Schnitt mehr als 90.000 Menschen bei der Benutzung einer handbetätigten Bodenleiter.

Antwort: Ja. Im Skylark-Lieferzubehör ist ein Akkumulator enthalten. Sollte es also einen Stromausfall geben, ist die Treppe wie gewohnt verwendbar. Nach einem Stromausfall lädt sich der Akku automatisch selbst wieder auf, sodass er jeder Zeit einsatzbereit ist. Ihr Skylark-System kann 15-20 Mal im reinen Akkubetrieb betätigt werden.

Antwort: Die elektrischen Dachbodentreppen von Skylark werden mit Aktuatoren des international renommierten Elektronik- und Motoren-Herstellers Linak betrieben. Beeindruckt von Linaks herausragender Erfolgsbilanz, haben wir uns für eine Zusammenarbeit mit Linak entschieden und gemeinsam ein System für unser Produkt entwickelt. Die Leiter besteht aus hochwertigem Buchen-Hartholz und bietet stabilen Halt für Ihre Füße. Um die höchstmögliche Qualität gewährleisten zu können, erfolgt die Herstellung all unserer Holz- und Stahlteile in unserem eigenen Werk. Aufgrund dieser Faktoren können wir Ihnen heute 10 Jahre Ersatzteilgarantie bieten.

Antwort: Die Skylark-Leiter wird aus Buchenholz, einer schweren Hartholzart, gefertigt. Die meisten herkömmlichen Bodenleitern, wenn nicht sogar alle, werden aus weit weniger hartem Holz gefertigt. Der in Skylark verbaute Stahl ist außerdem bis zu 2 Millimeter dicker als in den meisten anderen Bodenleitern. Die Stabilität ist bei der Verwendung dadurch geradezu fühlbar und Skylark kann täglich verwendet werden.

Antwort: Dank seines einzigartigen Klappsystems in drei Abschnitten, ist Skylarks Format ähnlich dessen bei handelsüblichen handbetätigten Bodenleitern, wodurch es gut möglich ist, dass die Skylark-Leiter an selber Stelle passen wird.

Antwort: Ja, im Lieferumfang ist ein für Ihr Land passender Stecker enthalten, da eine Steckdose auf dem Dachboden in der Tat Grundvoraussetzung für die Installation der Skylark-Leiter ist.

Antwort: Gerade in diesem Punkt kann Skylark auftrumpfen. Handbetätigte Bodenleitern sind meist nicht für hohen Decken geeignet, da es dann viel zu schwer wäre, die Leiter auszuklappen und noch schwerer, sie wieder zu verstauen. Auch unabhängig von der Deckenhöhe können handbetätigte Leitern grundsätzlich nur durch Menschen, die stark und agil sind, betrieben werden. Doch bei Skylark funktioniert alles auf Knopfdruck und die Arbeit macht sich von selbst. Die Skylark-Bodenleiter ist serienmäßig für bis zu 3,2 Meter hohe Decken konstruiert und kann auf Wunsch auch passend für noch höhere Decken angefertigt werden.

Antwort: Die Skylark-Bodenleiter wird durch eine Fernbedienung gesteuert, was auch von Ihrem Dachboden aus möglich ist. Dennoch ist dringend davon abzuraten, die Luke zu schließen, so lange Sie sich auf dem Dachboden befinden, da Sie im Notfall in Ihrer Fluchtmöglichkeit eingeschränkt wären.

Antwort: Die Skylark-Stufen sind 100 Millimeter tief, mit reichlich Platz für Ihre Zehen hinter jeder Buchenholzstufe. Die Stufen sind jeweils nur 230 Millimeter auseinander und die Leiter verfügt über zwei Handläufe, damit Sie sicher ans Ziel steigen.

Antwort: Die Einheit wird automatisch verriegelt, wenn die Luke geschlossen ist und kann nicht ohne die Fernbedienung geöffnet werden.

Was Sie vor dem Bodenleiterkauf bedenken sollten

  • Pro Jahr verletzen sich im Schnitt mehr als 90.000 Menschen bei der Benutzung einer handbetätigten Bodenleiter.
  • Haben Sie es satt, warten zu müssen, bis jemand anderes für Sie auf den Dachboden geht, weil Ihre handbetätigte Bodenleiter zu schwierig in der Handhabung ist oder Sie keine Leiter haben und sich mit einem Tritt oder Stuhl aushelfen müssen?
  • Falls Sie erwägen, sich eine handbetätigte Bodenleiter (Dachbodentreppe) zu kaufen, fragen Sie sich zunächst, ob Sie die Kraft und Beweglichkeit besitzen, diese zu betätigen – ohne sich in die Statistik der 90.000 Menschen, die jährlich bei der Verwendung ihrer handbetätigten Bodenleiter verunglücken, einzureihen.
  • Nahezu alle handbetätigen Bodenleitern haben eine Art Schloss oder Riegel am Lukendeckel, welches/welcher gedreht werden muss, um die Luke geschlossen zu halten. Zum Öffnen der Luke, muss man ferner mit einem Stock hantieren, was gerade für ältere oder jüngere Menschen recht beschwerlich ist.
  • Die meisten Bodenleitern haben eine Steigung von steilen 70 Grad oder sogar mehr. Bei Skylark-Leitern beträgt die Steigung lediglich 64 Grad, die Stufen sind besonders tief und unser Produkt ist grundsätzlich mit einem Handlauf je Seite versehen.
  • Die elektrische Dachbodentreppe von Skylark ist mit ihrer ferngesteuert klappbaren Bodenleiter einzigartig am Markt. Sie zu öffnen und schließen erfordert nicht mehr Aktion von Ihnen als einen Knopfdruck. So bietet unser System Ihnen die mit Abstand sicherste Art, Ihren Dachboden zu erreichen und Sie müssen sich dabei nie wieder Gedanken darüber machen, ob sie von Ihrer Kraft oder Mobilität her in der Lage sind, Ihre Dachbodentreppe zu betätigen.
Menü schließen